Aostatal: Matterhorn Cervinia , La Thuile, Mont-Blanc-Courmayeur, Monte Rosa, Pila

So. 15.03. - Sa. 21.03.2020
545.00 €

  • Aostatal = Italien – Frankreich - Schweiz
  • Hotel Diana – Aosta / Pollein
  • im Doppel- od. Zweibettzimmer
  • inkl. Hin- und Rückreise
  • Sehr gepflegtes 3-Sterne Hotel mit eleganter Rezeption, stilvollem Frühstücksraum, Restaurant und Bar
  • 6 x Übernachtung Zimmer mit Dusche/WC, Haartrockner, TV, sehr gutes Frühstücksbuffet
  • 6 x Abendmenü
  • täglicher Bustransfer in die Skigebiete

Einzelzimmer + 150.00 € (begrenzt verfügbar)
Alle Preise zzgl Kurtaxe 6 € pro Person und Tag. Bei uns buchen, vor Ort bezahlen.

Jeder Teilnehmer hat für ausreichenden Versicherungsschutz selbst zu sorgen. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Hotellerie.

Zzgl. Kosten für den Skipass (nicht im Reisepreis enthalten):

  1. 5 Tage Erwachsene: ca. € 260,--
  2. 5 Tage Senioren (über 65 Jahre): ca. € 220,--

(Gruppenermäßigung nach Anzahl der Skifahrer)

Abfahrtszeiten

Zeit Ort Treffpunkt
07:00 Uhr Viereth Omnibus Basel
07:30 Uhr Bamberg FT-Medienhaus / Reifen Wagner (Berliner Ring)
07:40 Uhr Hirschaid Pendlerparkplatz
07:50 Uhr Forchheim Polizei
     

Bitte beachten Sie, dass nur Zusteigestellen angefahren werden, für die Anmeldungen vorliegen!
Ankunft in Aosta um ca. 18:00 Uhr

Aosta ist die Hauptstadt der Region Aostatal in den italienischen Alpen. Nahe der Grenze zur Schweiz und zu Frankreich finden sich in den umliegenden Gebirgsmassiven die höchsten Berge Europas wie das Matterhorn (Cervino), der Mont Blanc und der Monte Rosa (Mont Rose). Aosta liegt etwa 583 Meter über dem Meeresspiegel und erstreckt sich auf 21 Quadratkilometern. Die Stadt hat ca. 30000 Einwohner.


Ein Tipp: wer im Haupttal Quartier bezieht - beispielsweise in Aosta - kann insgesamt fünf verschiedene Ski-Gebiete gut erreichen (in 5 bis max. 60 Autominuten): Val Tournenche/Cervinia, Val d’Ayas/Champoluc (Monterosa) oder Pila/Aosta, La Thuile, Courmayeur.
Courmayeur
Mit einem außergewöhnlichen Blick auf die Mont Blanc-Kette bietet Ihnen das Skigebiet der Seilbahnen Courmayeur Mont Blanc 100km Pisten.
Denn wer genießt nicht auf Ski oder Snowboard eine Vielzahl von Abfahrten durch die der Sonne zugewandten Wälder und Hänge des Checrouit und Val Veny. Die Beschneiungsanlagen versorgen mehr als 70% des Skigebietes und sorgen so für eine hohe Qualität der Beschneiung auf allen Pisten. Für diejenigen, die das Freeriden lieben, bieten sich in den höchsten Bereichen des Skigebietes fantastischen Off-Piste-Strecken, mit Blick auf den Mont Blanc inklusive. Wenn Sie schließlich hungrig oder erschöpft sind, können Sie sich in einem der vielen Restaurants am Berg eine Pause gönnen.

Monterosaski - Champoluc - Ayas - Gressoney - Alagna
Das Monterosaskigebiet, das mit rd. 180 km Pistenkilometern das Ayas Tal mit dem Gressoney Tal und dem Sesia Tal (Alagna) verbindet, ist eine schneesichere Ski-Schaukel, die etwas für den anspruchsvollen oder auch für den weniger erfahrenen Ski-Läufer viel zu bieten hat:116 km für den normal geübten Läufer, 47 km für den Anfänger und 17 km “schwarze” Pisten. Verfügung. Die 33 zum Teil sehr modernen Aufstiegsanlagen haben eine Kapazität von 50.000 Personen/Stunde und gehen von 1.212 m bis hinauf zum “Passo dei Salati in 2.970 m Höhe.


Cervinia am Fuße des Matterhorns im Val Tournenche
Absolut schneesicher und in einer landschaftlich wunderschönen Gegend am Fuße des Matterhorns gelegen, bietet dieses sehr gut erschlossene Gebiet für jeden etwas. Wer allerdings ausgesprochene schwierige Pisten sucht, ist hier vielleicht nicht so recht am Platze. Die meisten Pisten sind blau bzw. rot gekennzeichnet. Eine schwarze Piste gibt es nicht. Dieses Gebiet mit großen weiten Pisten ist ein absoluter Genuss für den, der sich an schöner Landschaft erfreuen kann. Auch am Wochenende ist genügend Platz, da die Pisten großzügig angelegt sind. Ausgehend von 2.000 m (Cervinia) bzw. 2.400 m (Plan Maison) bis 3.400 m (Plateau Rosa) ist im Winter immer ausreichend Schnee anzutreffen.
In La Thuile findet der Ski-Liebhaber 19 ultramoderne und schnelle Bergbahnen.
Skigebietswechsel sind dank der schnellen Sessellifte vom Piccolo San Bernardo Express und Fourclaz Express in wenigen Minuten möglich.
Ebenso viele Bergbahnen wie in La Thuile befinden sich in La Rosière.
L'Espace San Bernardo, ist mit seinen 38 Bergbahnen, die eine Kapazität von über 58'000 Passagieren pro Stunde haben, eines der größten und wichtigsten Skigebiete des ganzen Alpenraumes.
La Rosière ist die meist italienisch ausgerichtete Skistation von allen Skistationen in Savoien. Gelegen auf einer auf dem Süden gerichteten Bergterrasse auf 1850 m bietet La Rosière ein herrliches Bergpanorama. Der Baustil ist der savoyardischen Tradition treu geblieben, mit Holz, Stein und Schiefer. La Rosière ist eine Familienfreundliche station die sein Skigebiet Espace San Bernardo teilt mit La Thuile in Italien. Die 160 km Pisten queren mehrfach die Grenze. Die Lage am Alpenhauptkamm garatiert beste Schneebedingungen.

Das Skigebiet Pila (Aosta) liegt auf einem natürlichem Gebirgsbalkon, nur wenige Minuten von der mittelalterichen Stadt Aosta entfernt. Die Sonne scheint nahezu immer und man kann die atemberaubenden Panoramen der wichtigsten "4000er" der Alpen bewundern.
Pila ist ein modernes Skigebiet mit über 70 Km Pisten, die praktisch vor der Haustür liegen.

Zurück

© 2020 Sportreisen Knöffel, Viereth.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
OK